Von Dr. Gut zur Klinik Gut.

Zeittafel der Klinik Gut

1868/69 Bau der "Villa Joos" (heutiges Klinikgebäude)
1929 Eröffnung einer Arztpraxis durch Dr. med. Paul Gut in der «Villa Stahl» St. Moritz-Bad
1929-1934 Organisation und Aufbau des S.O.S.-Rettungsdienstes in St. Moritz durch Paul Gut
1941 Kauf der 1868/69 durch Hans Joos-Robbi erbauten «Villa Beaulieu» in St. Moritz-Dorf; Dr. Gut richtet die Villa für medizinische Zwecke ein und verlegt seine Praxis an den heutigen Standort der Klinik Gut St. Moritz
1974 Übernahme der Klinik Dr. Gut durch Dr. med. Rico Caveng; Bau eines Operationssaales und Einführung der modernen Osteosynthesetechnik
1987 Übernahme der Klinik Dr. Gut durch die drei orthopädischen Chirurgen Dr. Jean-Pierre Ackermann, Prof. Dr. René Marti und Dr. Adrian Urfer; vollständiger Um- und Neubau
1993 Erweiterung der Klinik Gut St. Moritz (Tiefgarage, Ärztebüros, Lager, Labor, Therapie, Privathaus)
1996 Eröffnung des Airport Medical Centers am Zürich-Flughafen
1996 Eröffnung Gut Training im Heilbadzentrum St. Moritz
2001 Gründung der "MRI Klinik Gut AG", das erste MRI im Engadin
2001 Klinik Gut wird Mitglied bei "The Swiss Leading Hospitals"
2003 Klinik Gut wird Sport Medical Base approved by Swiss Olympic
2003 Klinik Gut wird Sitz der Internationalen Gesellschaft für Schneesportsicherheit in der Schweiz
2004 Gründung der Aktiengesellschaft "Klinik Gut St. Moritz AG"
2007 Übernahme der Klinik Lürlibad in Chur, heute Klinik Gut Chur
2008 Belegarzttätigkeit Spital Thusis
2009 Medizinische Betreuung Swiss Ski Snowboard Halfpipe
2010 Belegarzttätigkeit Spital Savognin
2011 Medizinische Betreuung Hockey-Club St. Moritz
2012 Eröffnung Praxis Klinik Gut in Ascona
2012 Um- und Ausbau Klinik Gut Chur
2013 Anbau einer Tagesklinik am Standort St. Moritz
2014 Umzug Gut Training ins St. Moritzer Ovaverva
2014 Kooperationsvertrag mit Universitätsklinik Tübingen
2015 Kooperation Spital Oberengadin
2016 Eröffnung Praxis Klinik Gut in Buchs (SG)
2016 Kooperation Spital Poschiavo
2017 Eröffnung Klinik Gut in Fläsch